Natürliche oder nationale Grenze? Nationalisierung eines transnationalen Stroms im 19. Jahrhundert - Sciences Po Access content directly
Book Sections Year : 2016

Natürliche oder nationale Grenze? Nationalisierung eines transnationalen Stroms im 19. Jahrhundert

Jakob Vogel

Abstract

Die Kulturgeschichte des großen StromsDer Rhein fließt rund 1320 km von den Quellflüssen im Kanton Graubünden bis zur Mündung in die Nordsee, mit einer schiffbaren Länge von rund 880 km ab Basel. In 12 Kapiteln erzählt dieses Buch die Biografie des großen Stroms entlang geologischer, geopolitischer, kultureller, wirtschaftlicher und künstlerischer Stränge über 2000 Jahre hinweg. Die großen historischen Bezüge und thematischen Achsen werden über Schlüsselwerke entwickelt, die die Themen entfalten und illustrieren. Vergleichbar einer Geschichte des Flusses in 100 Objekten macht die Herausgeberin die faktische und mythische Wirkkraft des großen europäischen Flusses anhand faszinierender Artefakte und Dokumente anschaulich. Das Buch entwickelt entlang topographischer und chronologischer Achsen die großen Themen der Rheinregionen: Dank seiner Fließkraft und Energie entstanden entlang der Rheinufer Klöster und Kathedralen. Der Strom transportierte Kriegszeug und Luxuswaren, Kunstwerke und Bücher, Ideale und Ideen, Märchen und Mythen. Seit römischer Zeit war er mit wechselnden Fronten zwischen Germanien und Gallien, der Schweiz und Burgund, zwischen Deutschland und Frankreich, Belgien und Holland Pforte, Festung, Grenze, Brücke und Furt.

Domains

History
No file

Dates and versions

hal-03397680 , version 1 (22-10-2021)

Identifiers

Cite

Jakob Vogel. Natürliche oder nationale Grenze? Nationalisierung eines transnationalen Stroms im 19. Jahrhundert. Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland; Marie-Louise Von Plessen. Der Rhein. Eine europäische Flussbiographie, Prestel Publishing, pp.226 - 239, 2016, 9783791383088. ⟨hal-03397680⟩
11 View
0 Download

Share

Gmail Facebook X LinkedIn More